Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware, um benutzerfreundlich gestaltet werden zu können. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

OK
Manuka Honig

Manuka-Honig

Gesund und lecker

Stand: 18.09.2019

 

Schon unsere Großmutter sagt, dass Honig besonders bei Erkältungen mit Halsschmerzen wahre Wunder bewirkt. Ein Löffelchen in den Tee oder pur und dem Hals geht es schnell besser.

Eine wirkliche Besonderheit ist Manuka-Honig. Er lindert nicht nur das Kratzen im Hals. Als Allheilmittel schon seit Jahrhunderten bei den Maoris, dem Urvolk Neuseelands bekannt, erlangt speziell dieser Honig hierzulande eine immer größere Beliebtheit. Seine positive Wirkung auf den Körper ist einfach einzigartig. Das verdanken wir dem Zuckerabbauprodukt Methylglyoxal (MGO). Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge wirkt MGO positiv auf alle Körperfunktionen und ist zudem multiresistent gegen Keime und ist somit einem Antibiotikum gleichzusetzen.

Weitere vorteilhafte Inhaltsstoffe

  • Vitamin B1, B2, B6, Biotin und Niacin
  • Magnesium, Kalzium und Kalium
  • Sekundäre Pflanzenstoffe

 

Echter Manuka-Honig wird aus dem Nektar des neuseeländischen Manuka-Strauches gewonnen.

Dieser ist ein Verwandter des australischen Teebaums. Durch das Lagern in den Waben findet ein Reifeprozess statt, in dem das kostbare MGO entsteht. Dafür ist es allerdings nötig, das im Flugbereich der Bienen fast ausschließlich Manuka-Pflanzen stehen, bzw. Pflanzen stehen, die nicht gleichzeitig blühen.

Anwendungen mit Manuka-Honig

  • Akne oder Schuppenflechten
  • Pilzinfektionen
  • Herpes-Infektion
  • Halsschmerzen, Halsentzündungen
  • Erkältung
  • Schürfwunden und Verbrennungen

MGO-Werte

MGO-Konzentration im Manuka-Honig entspricht der Menge des Wirkstoffes Methylglyoxal, die pro Kilogramm enthalten ist. Angegeben sind die Einheiten in Milligramm. So entspricht zum Beispiel ein MGO von 250 dem Wert von 250mg MGO in einem Kilo Honig.

Je höher diese Zahl ist, umso höher entsprechend des MGO-Gehaltes und die Wirksamkeit.

MGO 100+

  • Gut geeignet für äußerliche Anwendungen
  • Vorbeugend

MGO 250+

  • Erkältungen
  • Infektionen im und am Mund

MGO 400+

  • Stärkere Beschwerden
  • Entzündungen

MGO 550+

  • Starke Beschwerden und Infektionen
  • Alternativ zu Antibiotika

Sind Nebenwirkungen zu erwarten?

Honig ist ein reines Naturprodukt und somit unbedenklich für fast alle Menschen.

Einzig Neugeborene und Kleinkinder können Honig noch nicht vertragen, sowie Menschen mit einer Immunschwäche und Diabetiker. Diese sollten vorher mit Ihrem Arzt sprechen, ob eine Einnahme möglich ist.

Grundsätzlich ist der Verzehr von Manuka Honig mit vielen Vorteilen verbunden. Mit seinen wertvollen und gesundheitsfördernden Eigenschaften ist es eine gute Alternative zu konventionellen Erkältungsprodukten aus der Apotheke. Zur Unterstützung und auch einfach nur weil es so lecker ist, wird der Manuka Honig von sehr vielen Menschen täglich gegessen, entweder auf dem Frühstücksbrot, im Müsli, im Smoothie und in vielen anderen Varianten.

Erhältlich ist Manuka Honig in vielen Variationen, zum Beispiel auch als Lippenbalsam, Lutschbonbons, als Zahncreme oder Gesichtsmaske.

Lassen Sie sich in Ihrem Reformhaus ausführlich zu Manuka Honig beraten.

Filialfinder

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen