Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich bin schön

Zufrieden und selbstbewusst

Stand: 08.08.2018 (08.08.2018)

Auch wenn es allgemein bekannt ist, dass Schönheit von innen kommt, können kleine Makel wie dünnes Haar, Fältchen im Gesicht oder Dellen an den Oberschenkeln die selbstbewusste Anmut ins Wanken bringen. Gerade zum Frühsommer erhöht sich der Druck, mit der Sonne um die Wette zu strahlen, Haut zu zeigen und unbeschwert durch den Frühling zu tanzen. Damit vermeintliche Problemzonen Ihren selbstbewussten Sommerauftritt nicht vermiesen, haben wir elf Tipps, die Ihre natürliche Schönheit in Szene setzen.

Meine Füße

Täglich tragen die Füße unser gesamtes Körpergewicht. Entspre­chende Aufmerksamkeit bekommen Sie dafür hingegen selten. Besonders die Haut an den Fersen wird unzureichend mit Feuchtig­keit versorgt und die Nägel werden brüchig. Für gepflegte Sommer­füße empfehlen wir Salva Care Hornhaut-Balsam von DadoSens mit Salbeiöl, Panthenol und Allantoin. Reduziert Hornhaut und pflegt trockene Füße. Das Nagelaufbauserum Silicea von Hübner regeneriert, remineralisiert und festigt brüchige Nägel.

Meine Silhouette

Speck auf den Hüften und trotzdem oft unbändigen Appetit auf Süßigkeiten und andere kulinarische Sünden? Wir empfehlen das Bio-Kräuter-Spray Bitter ist das neue Süß von Sonnenmoor. Zehn enthaltene Kräuter von Ringelblume, Kamille bis hin zu Artischocke hemmen den Süßhunger und unterstützen bei jeder Diät.

Mein Bauch, meine Beine, mein Po

Schlaffe Haut und Dellen an den Oberschenkeln sollten keinem das Leben schwer machen. Silicea Balsam von Hübner stärkt das Bin­degewebe von innen. Die enthaltene Verbindung aus Silizium, Sau­erstoff und Wasser unterstützt Zellaufbau und -wachstum. Zudem erhöht es die Fähigkeit der Zellen Wasser zu binden und begüns­tigt einen guten Nährstofftransport innerhalb der Zellverbände. Eine basische Ernährung, basische Bäder mit Meine Base von P. Jentschura und Bürstenbehandlungen unterstützen ein straffes Haut­bild. Auch das Zitrone Lemongrass Pflegeöl von Dr. Hauschka mit Lemongrass, Mistelöl und Acker­schachtelhalm unterstützt den Erhalt straffer Schenkel. Wer seine Haut mit Feuchtigkeit verwöhnen möchte und ein pralles Hautgefühl liebt, wählt die Hydro Active Hyaluron Body Lotion von Dr. Grandel.

Meine Zellen

Unsere Haut gegen Sonnenstrahlen zu schützen ist mittlerweile in Fleisch und Blut übergegangen. Denn jeder weiß: UV-Strahlen schädigen unsere Haut nachhaltig. Dass aber auch blaues Licht von PC, Smartphone und TV-Geräten tief in die Hautschichten eindringt und ähnlich wie UV A-Strahlen oxidativen Stress verursacht, ist noch weitgehend unbekannt. Neben Verzicht auf Handy & Co. hilft hier nur Zellschutz aus dem Kosmetik­fläschchen: Die Studentenblume aus dem 3 in 1 Öl von Annemarie Börlind schützt die Zellen vor dem aktiven, blauen Licht. Pflegende Öle, wie Inka-Omega-Öl, Kahai-Öl und Rosenkirschöl stärken zudem die Hautbarriere.

Nur Komplimente lassen mich erröten

Das unschöne Wort Bindegewebsschwäche sorgt nicht nur für Dellen an den Oberschenkeln, es führt auch zu Gefäßerweiterungen und damit zu sichtbaren, roten Äderchen auf den Wangen und um die Nase. Statt reichhaltig zu cremen, helfen hier feuchtigkeitsreiche, fettarme Pflegeprodukte ohne anregende Wirkstoffe. Die Aloe Vera Creme light von Santa Verde und die zugehörige Reinigungsemul­sion basieren auf dem beruhigenden Saft der Aloe Vera, spenden Feuchtigkeit und bringen irritierte Haut in Balance.

Meine Hände

Dunkle oder weiße Flecken im Gesicht, auf Armen, Dekolle­té und Händen sind meist genetischen Ursprungs und ver­stärken sich bei Hormonumstellungen und Sonneneinstrah­lung. Bestimmte Zellen produzieren den färbenden Wirkstoff Melanin, andere nicht. Sind diese ungleich­mäßig verteilt, entsteht eine fleckige Haut. Medizinisch vollkommen unbedenklich und durchaus attraktiv, können sich viele hiermit gar nicht anfreunden. Selection Anti-Pigment Serum oder Handcreme von Heliotrop lassen bei regelmäßiger Anwendung Pigmentflecken verblassen. Enthaltener Gänseblümchenextrakt spal­tet den Farbstoff und transportiert ihn ab. Flecken verschwinden, neue können nicht entstehen.

Mein Ausschnitt

Damit das Dekolleté so schön bleibt, wie es ist, gaben uns bereits Großmütter zu jugendlichen Zeiten den Tipp, die Gesichts­pflege weit über das Kinn hinaus zu cremen. Für ein samtglattes Dekolleté bis ins hohe Alter empfehlen wir die Exclusiv Repair Hals und Décolleté Creme von Arya Laya.
Sie aktiviert mit Frauenginseng, Zistrose und Aminosäuren die Zellen, versorgt mit Feuch­tigkeit und bewahrt die Festigkeit. Parakresse remodelliert das Kollagen- und Elastinnetz und füllt Falten auf.

Meine Lippen

Kleine Bläschen auf den Lippen bilden sich meistens dann, wenn man sie absolut nicht brauchen kann. Wer das Herpesvirus in sich trägt, sollte sein Immunsystem mit Bewegung an frischer Luft und einer vitalstoffreichen Ernährung mit viel Zink und Vitamin C, wie in Obst, Gemüse und Nüssen, stärken. Curcumin Extrakt 45 von Dr. Wolz wirkt gegen das Virus und dämmt seine Ausbreitung ein. Im akuten Fall hilft Silicea Lippenherpes-Gel von Hübner. Enthaltene Kieselsäure bindet Sekrete der Lippenbläschen, trocknet sie aus und verhindert das Wachstum des Herpes.

Meine Lachfältchen

Mimikfältchen entstehen ab 20, wenn Kollagen- und Elastinfasern nachlassen. Wer sein Leben lang viel lacht oder seine Stirn in Falten legt, dem sieht man diese Stimmungszüge ab einem gewissen Alter dauerhaft an. Daher gilt: Weiter lachen, weniger grübeln! Dazu entspannt das Jambù Serum von Alsiroyal mit feuchtig­keitsspendendem Hyaluron und Spilanthol aus der brasilianischen Jambù-Pflanze die Nervenrezeptoren in der Haut.

Meine Haarlängen

Ab 40 verändert sich das Haar: Ein geringerer Östrogenspiegel sorgt für feinere Struktur, weniger Talg auf der Kopfhaut und so für trockene Haarlängen. Konventionelle Shampoos und Lotionen bringen nur oberflächliche Verbesserungen: Die Silikone und Paraffine sorgen für ein seidiges Gefühl, nähren das Haar aber nicht und verschleiern den Mangel, den es tat­sächlich hat. Besser: Unterstützen Sie Ihr Haar nachhaltig mit Nähr­stoffen, die es wirklich braucht. Shampoos mit Frischpflanzensäften wie aus der ExtraHair Serie von Schoenenberger versorgen im Anti Aging Coffein Shampoo mit Saft aus Birkenblättern und Bio- Coffein oder im Leichtkämmbar Shampoo mit Hafersaft und Hanföl.

Meine Haare

Stress oder hormonelle Umstellungen sowie Nährstoffmangel können Haarausfall begünstigen. Eine basische und damit mineral- und vitaminreiche, sowie eiweißreiche Ernährung versorgt den Körper und unterstützt die Ausleitung von Giftstoffen. Das neue, gesunde Körpergefühl wirkt sich auch positiv auf Haarboden und Haarwurzeln aus. Unterstützen Sie zusätzlich mit dem Mineralstoff Silizium, wie in Silicea von Hübner. Das Anti- Haarausfall Liquid von Alsiroyal verringert zudem mit Baikal- Helmkraut-Wurzelextrakt, Soja- und Weizenkeimextrakt den Haar­verlust und stärkt die Wurzeln.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen