Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware, um benutzerfreundlich gestaltet werden zu können. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

OK
A. F. Endress für ReformhausKurier
Mangold-Ricotta-Törtchen

Mangold-Ricotta-Törtchen

Die Zeiten, in denen Mangold als "Spargel des armen Mannes" bezeichnet wurde, sind längst vorbei. Diese Törtchen eignen sich als Beilage und als Hauptgericht.

Glutenfrei
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 6 Portionen

  • 500 g Mangold
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1/2 Bund Dill
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 500 g Ricotta
  • 150 g saure Sahne (ersatzweise für Ricotta und saure Sahne: 250 g Quark, 300 g saure Sahne und 100 g süße Sahne)
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • gemahlene Muskatnuss
  • 5 EL geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Mangold waschen, klein schneiden. Die groben Stiele in kochendes Wasser geben, drei bis vier Minuten blanchieren, dann die Blätter zugeben. Alles zusammenfallen, dann abtropfen lassen.
  2. Pinienkerne anrösten, grob hacken, Dill schneiden. Eier und Eigelb verquirlen, Ricotta mit dem Handrührer cremig schlagen, saure Sahne, Eier und Gewürze unterrühren.
  3. Mangold, Parmesan, Pinienkerne und Dill ebenfalls unterheben, in gefettete kleine Auflaufförmchen füllen, bei 160 bis 180 Grad circa 40 Minuten backen.

Autor: Marlis Weber


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder