JAn Reinecke
Veganes Schokomousse im Glas

Mousse au Chocolat mit Zimt auf Waldfrucht-Aronia-Püree

Himmlisch schokoladig und fruchtig süß. Da diese Mousse ohne rohe Eier zubereitet wird, kann das Dessert auch problemlos schon einen Tag vor Verzehr zubereitet werden.

Laktosefrei
Zubereitungszeit: Fertig in ca. 25 Minuten. Plus: 3 Std. Ruhezeit
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten

Für das Püree:

Für die Mousse:

Außerdem:

  • 4–6 Dessertgläser
  • 1 kleiner Gefrierbeutel
  • 1 großer Einwegspritzbeutel und 1 Verschlussclip

Alle Reformhaus® Zutaten einkaufen!


Zubereitung

  1. Für das Püree 125 ml Apfelsaft, Aroniabeeren und Beerenmischung in einem kleinen Topf aufkochen und zugedeckt 5 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Anschließend mind. 2 Std. zugedeckt ruhen und abkühlen lassen. Mischung in einen Mixbecher geben und mit einem Stabmixer sehr fein pürieren, dabei nach Bedarf restliche 25 ml Apfelsaft zugeben. Frucht-Püree nach Belieben durch ein Sieb passieren, um die Kerne zu entfernen.
  2. Inzwischen für die Mousse von einer Tafel Schokolade mit einem Sparschäler 10 g in Röllchen abhobeln und für die Garnitur zurückstellen. Restliche 150 g Schokolade in Stücke brechen, in eine Edelstahlschüssel geben und über einem heißen Wasserbad unter leichtem Rühren mit einem Teigschaber schmelzen lassen (dabei darf kein Wasser in die Schokolade gelangen und das Wasser darf nicht mehr kochen). Seidentofu, Honig und Zimt in eine hohe Rührschüssel oder einen großen Mixbecher geben. Geschmolzene Schokolade sofort zugeben und alles mit einem Stabmixer ca. 1 Min. luftig mixen. Masse in einen Einwegspritzbeutel füllen, verschließen und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Schokocookies in einen kleinen Gefrierbeutel geben und zerbröseln.
  3. Für die Portionierung je nach gewünschter Portionsgröße Frucht-Püree in 4–6 Dessertgläser portionieren. Jeweils 1–2 TL Keksbrösel aufstreuen. Den Spritzbeutel mit der Mousse an der Spitze leicht einkürzen, sodass ein Loch mit einem Durchmesser von knapp 1 cm entsteht. Mousse mit Hilfe des Spritzbeutels in die Gläser portionieren. Die zurückbehaltenen Schokoröllchen als Garnitur aufstreuen. Desserts mindestens 1 Std. oder über Nacht (zugedeckt) kalt stellen.

TIPP: Wer keinen großen Einwegspritzbeutel hat, kann einen Gefrierbeutel (3 l) ohne Falz als Spritzbeutel umfunktionieren.


Autor: Marita Koch


Food-Fact: Aroniabeere

Ob frisch, getrocknet oder als Saft – Aroniabeeren haben einen fein-herben und säuerlichen Geschmack. Neben diesem ist insbesondere die intensive, dunkel-violette Farbe auffällig.

Die Aroniabeeren werden unmittelbar nach der Ernte schonend getrocknet und erhalten so den vollen Geschmack sonnengereifter Früchte. Sie sind vielseitig einsetzbar und eignen sich ideal zum Backen, fürs Müsli oder zum puren Naschen. Besonders gesund: Die getrockneten Aroniabeerenvon Aronia Original sind ohne Zuckerzusatz und ungeschwefelt.

Unser Tipp: Wenn Sie nicht alle Beeren für das Dessert aufbrauchen möchten, geben Sie die getrocknete Aroniabeeren zusammen mit Aroniasaft in ein Schraubglas und lassen Sie diese für einige Stunden aufquellen. Die saftigen und prallen Beeren bleiben im Kühlschrank bis zu 8 Tage frisch.

Jetzt noch mehr Arionia Produkte entdecken


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder