Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware, um benutzerfreundlich gestaltet werden zu können. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

OK
© EMF / Eising Studios
Orangen-Ingwer-Stangen

Orangen-Ingwer-Stangen

Orangen gehören in die Winterzeit wie Kerzenlicht und warmer Tee. Mit diesen köstlichen Stangen zaubern Sie sich eine gemütliche kleine Pause.

Zubereitung: circa 20 Minuten, plus acht Minuten Backzeit und 30 Minuten Kühlzeit
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten

Außerdem

  • Universal-Küchenmaschine
  • Teigrolle, ggf. Löffelausstecher

Zubereitung

  1. Den gesamten Rohrohrzucker in der Küchenmaschine zu Puderzucker zerkleinern. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark auskratzen. Die Orange waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben, den Ingwer schälen und ebenfalls fein reiben.
  2. Das Maismehl mit der Maisstärke, den gemahlenen und blanchierten Mandeln, eine Prise Salz und Vanillemark, Ingwer und Orange vermischen. Das Kokosöl in einem Topf schmelzen.
  3. Die Eier mit 40 Gramm Rohrohrzucker cremig schlagen. Das Kokosöl unter Rühren dazugießen. Die trockenen Zutaten ebenfalls untermengen und alles zu einem feuchten Teig verarbeiten. Auf einem Backblech zwischen zwei Lagen Backpapier zu einem 5 mm dünnen Rechteck ausrollen. Dann mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  4. Den Ofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die erkaltete Platte in 8 x 2 Zentimeter Streifen schneiden und diese mit etwas Abstand voneinander auf dem Backpapier verteilen. Wer mag, kann stattdessen auch kleine Löffel mit einem entsprechenden Cookie-Cutter ausstechen. Im Ofen acht Minuten backen. Die noch heißen Stangen mit den restlichen 20 Gramm Rohrohrpuderzucker bestreuen – fertig!

Autor: Alissa Poller


Anmerkung

Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Balanced Christmas Baking“ von Alissa Poller, EMF – Edition Michael Fischer, 26,99 Euro, ISBN: 978-3-86355-753-9.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder