Diese Website verwendet Cookies und Analysesoftware, um benutzerfreundlich gestaltet werden zu können. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

OK
© Melina Kutelas / Brandstätter Verlag
Sweet Potato Pie

Sweet Potato Pie

Das Hauptgericht unseres Weihnachtsmenüs 2019 vereint Süßkartoffeln, Pflaumen und Maronen – mmmh köstlich.

Zubereitungszeit: circa 30 Minuten, plus: 1 Stunde Kühlzeit und 45 Minuten Backzeit
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Form 20 cm Durchmesser

Für den Teig

  • 240 g Dinkelmehl, Type 630
  • ½ TL Salz
  • 170 g kalte Butter
  • 5 EL Eiswasser (mit Eiswürfeln gekühlt)

Für die Zwiebel-Pflaumen-Farce

  • 150 g Zwiebeln
  • 100 g weiche Trockenpflaumen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL dunkler Balsamicoessig

Für die Füllung

  • 700 g Süßkartoffeln
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Currypulver
  • 200 g vorgegarte und vakuumierte Maronen
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 5 getrocknete, weiche Aprikosen
  • 1 EL dunkler Balsamicoessig
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Ei

Als Schornstein für den Pie

  • ½ Zimtstange

Zum Bestreichen

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch

Zubereitung

  1. Für den Teig die Hälfte des Mehls und das Salz in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in Würfel schneiden und mit dem Mehl rasch zu Streuseln vermischen. Das geht leicht mit der Hand, aber auch mit der Küchenmaschine. Das restliche Mehl dazugeben und mit den Streuseln vermischen. Zum Schluss das Eiswasser hinzufügen und alles ganz kurz zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit für die Farce die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Trockenpflaumen in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei milder Hitze dünsten. Die Trockenpflaumen dazugeben, leicht salzen und mit dem Balsamico ablöschen. Die Farce beiseitestellen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und in zwei Zentimeter cm große Würfel schneiden. Die Würfel auf einem Backblech verteilen, mit zwei Eßlöffel Olivenöl beträufeln, vermengen und mit dem Curry bestreuen. Die Süßkartoffeln circa 25 Minuten im Backofen garen, danach abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Maronen erst grob, dann in einem Multimixer fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Aprikosen würfeln. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin bei milder Hitze andünsten. Die Aprikosen hinzufügen und alles mit dem Balsamicoessig ablöschen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die gedünsteten Zwiebeln, die Süßkartoffeln, die Maronen, das Salz und die Gewürze in eine Schüssel geben und alles mit der Hand vermengen. Zum Schluss das Ei gut unter die Füllung mischen.
  5. Den Teig halbieren. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche die erste Hälfte drei Millimeter dick ausrollen. Mithilfe der Form einen Kreis auf dem Teig markieren, ausschneiden und als Boden in die Backform legen. Mit der restlichen ersten Teighälfte einen hohen Rand formen. Die Farce auf dem Boden verteilen.
  6. Die vegetarische Füllung auf den Pie-Boden geben. Die zweite Teighälfte ausrollen und als Deckel auf die Füllung geben. Zum Schluss in die Mitte ein kleines Loch schneiden und die Zimtstange als „Schornstein“ hineinstecken. So kann der Dampf während des Garens besser entweichen. Mit dem restlichen Teig den Deckel des Pies verzieren, z. B. aus drei Teigstreifen einen Zopf flechten.
  7. Zum Schluss die Pastete mit der Eigelb-Milch-Mischung bestreichen und bei 180 Grad (Umluft) circa 45 Minuten goldbraun backen.

Autor: Theresa Baumgärtner


Anmerkung

Unser Rezept stammt aus dem Buch „Weihnachten. Rezepte für die schönste Zeit
des Jahres“ von Theresa Baumgärtner, Brandstätter, 30 Euro

Unser komplettes Weihnachtsmenü:


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder