Gesunde Weltreise

mit Heilpflanzen aus aller Welt

Stand: 24.08.2022

Empfehlen über:

Im Gegensatz zur Schulmedizin, die streng wissenschaftlich und analytisch vorgeht, verfolgt die traditionelle Medizin weltweit einen ganzheitlichen Ansatz. Die sogenannte Komplementär- oder Alternativmedizin betrachtet Körper, Geist und Seele als Einheit. Bereits seit Jahrtausenden werden hochpotente Kräuter, Wurzeln, Früchte und Öle als Therapie- und Heilmittel verwendet. Ihr VITA NOVA Reformhaus steht für eine natürliche und gesunde Lebensweise. Wir bieten eine große Auswahl an Naturarznei, Kurmitteln und Nahrungsergänzung aus aller Welt an. Entdecken Sie die Schätze der internationalen Naturapotheke.

Amerika


Die traditionelle amerikanische Medizin entstand zu Zeiten der Inka, Maya und Azteken in Mittel- und Südamerika. Mit dem Beginn der Seefahrt und der Eroberung Amerikas vermischten sich die verschiedenen Kulturen und das Wissen zum Thema Gesundheit.

  • CRANBERRY
    In den USA und Kanada sind Cranberrys längst in aller Munde, und werden gerne als Saft oder Trockenfrucht verzehrt. Als Nahrungsergänzung wirken sie bei Harnwegs- und anderen bakteriellen Infektionen.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Alsiroyal Cranberry plus D-Mannose, Rabenhorst Cranberry Muttersaft, Donath® BIO Vollfrucht Cranberry ungesüßt
  • ANGURATÉ
    Die Anguraté Pflanze wächst in den hohen Lagen der Anden in Peru. Als Tee genossen, wird sie angewendet bei Magen-Darmstörungen wie Völlegefühl, Verdauungsbeschwerden, Blähungen oder nach Alkoholgenuss.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Anguraté® Magentee aus Peru
  • ACEROLA
    Neben besonders viel Vitamin C enthält die Acerola-Kirsche das Provitamin A und die Vitamine B1 und B2. Die Fruchtunterstützt den Energiestoffwechsel und stärkt das Immunsystem.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Dr. Grandel Cerola Vitamin C Taler, Alsiroyal Acerola plus Vitamin C 400 + Zink

Afrika


Traditionell vertrauen die Menschen in Afrika auf die Fähigkeiten ihrer Schamanen, Medizinmänner und Heilkundigen. Deren Wissen über die regionalen Heilpflanzen ist von unschätzbarem Wert und gewinnt auch in der übrigen Welt immer mehr an Bedeutung.

  • TEUFELSKRALLE
    Die Teufelskralle ist ausschließlich in der Kalahari-Wüste, im südlichen Afrika, zu finden. Hier wird sie von den Ureinwohnern seit Jahrhunderten verwendet. Sie wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend, steigert so die Beweglichkeit und wird bei Gelenkbeschwerden eingesetzt.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Namibian Naturals Teufelskralle Kapseln, Salusan Ortho Teufelskralle Gel, Rosaxan MedAgil
  • SCHWARZKÜMMEL
    Bereits im alten Ägypten wurde Schwarzkümmel verehrt und wird auch heute noch traditionell zur Stärkung eingesetzt. Das hochwertige Öl enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren und passt perfekt als Würzöl in jede Küche.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Hübner Schwarzkümmel-Öl oder Kapseln, Bergland Schwarzkümmelöl bio
  • AKAZIEN
    Der Milchsaft der Akazienbäume ist, in getrockneter Form, sehr ballaststoffreich. Durch die Verstoffwechslung dieses Akazienpulvers wird die Darmflora positiv beeinflusst und die gesunde Verdauung gefördert.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Sanatura Bio Akazienfaser

Europa


Traditionelle Medizin wird meist mit der chinesischen oder indischen Heilkunde assoziiert, doch auch in Europa besteht bereits seit dem 4. Jahrhundert v. Chr. eine lange Tradition der Volksheilkunde.

  • CISTUS
    Die Zistrose wird vor allem wegen des hohen Gehalts an Polyphenolen zur Stärkung des Körpers genutzt. Das kann gerade in kalten Jahreszeiten eine Wohltat sein.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Salus Alpenkraft Cistus-Tropfen, Alsiroyal Citus Infektblocker, Salus Citus Tee
  • ALOE VERA
    Die Wirkkraft der Aloe Pflanze ist seit mehr als 6000 Jahren bekannt. Aloe Vera Gel findet Anwendung bei Sonnenbrand, Hautreizungen, Pickeln und anderen Hautleiden.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Santaverde aloepur, Hübner Aloe Vera Gel, Primavera Aloe Vera Öl
  • MÖNCHSPFEFFER
    Das Heilkraut ist eine pflanzliche Alternative bei unterschiedlichen Frauenleiden wie PMS, Menstruations- und Fruchtbarkeitstörungen.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Bakanasan Mönchspfeffer, Raab Vitalfood Frauenmantel plus

Asien


Die traditionelle Heilkunde in Asien existiert bereits seit mehreren Jahrtausenden. Am bekanntesten ist die TCM, die Traditionelle Chinesische Medizin. Über die Zeit hat sich diese in verschiedene Richtungen weiterentwickelt.

  • KURKUMA
    Kurkuma wird seit langem in der traditionellen asiatischen Medizin eingesetzt. Curcumin, hauptsächlicher Wirkstoff in der Kurkumawurzel, wirkt positiv auf Leber und Gallenblase und fördert gesunde Muskeln, Sehnen und Gelenke.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Dr. Wolz Curcumin Extrakt 45, Raab Vitalfood Curcuma forte
  • GINSENG
    Als hochwirksam bezeichnet die Traditionelle Chinesische Medizin das im Ginseng enthaltene Ginsenosid. Es fördert die Zuckeraufnahme im Gehirn und unterstützt so Konzentration und geistige Leistungsfähigkeit.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Korea Ginseng Vertrieb Roter Ginseng Extrakt, Alsiroyal Roter Ginseng bio
  • INGWER
    Die Scharfstoffe im Ingwer kurbeln die Verdauung an und wirken positiv auf die Darmflora. Ingwer hilft bei Übelkeit, Durchfall, Blähungen oder Appetitlosigkeit und ist ein gesunder Reisebegleiter.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Hübner Ingwer Tropfen bio, Reformhaus Ingwerstäbchen, Salus Aperino Curcuma Ingwer

Australien / Ozeanien


In der sogenannten Busch-Medizin Australiens verwenden die indigenen Völker, darunter die Aborigines, seit Jahrtausenden Inhaltsstoffe der heimischen Flora und Fauna. Besonders wichtig ist die Kräutermedizin, die zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt wird.

  • TEEBAUMÖL
    Ursprünglich verarbeiteten die australischen Aborigines die Blätter des Teebaums, die sie unter anderem als Heilmittel bei Wunden nutzten. Das ätherische Öl soll gegen Viren und Pilze wirken und findet in der Naturheilkunde Anwendung bei Herpes, Nagelpilz oder Akne.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Bergland Teebaumöl, Primavera Teebaumöl, Arya Laya Clear Skin Pickel-Stop
  • MANUKA HONIG
    Der Blütenhonig aus Neuseeland ist etwas ganz Besonderes. Die Maori, die Ureinwohner Neuseelands, nutzen die Manukapflanze schon Jahrhunderten zur Gesunderhaltung. Der Unterschied zu anderen Honigen ist der hohe Gehalt an MGO, Methylglyoxal. Je höher der MGO-Gehalt, umso wertvoller ist der Honig für die Gesundheit.
    UNSERE EMPFEHLUNG: Manuka Health Manuka Honig, MGO 460+, Manuka Health Manuka Hustenbonbons

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen